Suche

Zu Ihrem Suchbegriff wurden 415 Ergebnisse gefunden.
51.
Das Gleichnis vom Schatz und von der Perle - Der Text liest mich:  
Der Text liest mich: Was muss gegeben sein, damit ich alles auf eine Karte setze? Wie erfahre ich die Freude, dem Reich Gottes anzugehören?
 
52.
Das Gleichnis vom Sauerteig - Ich lese den Text:  
Ich lese den Text: Seit den Tagen Jesu verbindet sich das Himmelreich mit der Welt. Wir können es daher nicht isoliert oder in Reinform betrachten. Aber wir können ein Gespür für das Göttliche in der...
 
53.
Das Gleichnis vom Sauerteig - Der Text liest mich:  
Der Text liest mich: Entdecke ich hin und wieder etwas von der Anwesenheit des Reiches Gottes in der Welt, möglicherweise gerade auch dort, wo man nicht damit rechnen würde? Wo ist mir das schon...
 
54.
Das Gleichnis vom Sauerteig - DAS GLEICHNIS VOM SAUERTEIG  
DAS GLEICHNIS VOM SAUERTEIG Mit dem Himmelreich ist es wie mit dem Sauerteig, den eine Frau unter einen großen Trog Mehl mischte, bis das Ganze durchsäuert war. (Mt 13,33)
 
55.
Das Gleichnis vom Senfkorn - Ich lese den Text:  
Ich lese den Text: Das Reich Gottes keimt und erwächst offenbar auch aus geradezu winzigen und unscheinbaren Anfängen. Will Jesus hier unseren Blick schärfen? Es braucht immer wieder eine Treue in...
 
56.
Das Gleichnis vom Senfkorn - Der Text liest mich:  
Der Text liest mich: Oft sind es die kleinen Momente im Leben, an denen etwas deutlich wird und sich manchmal Wichtiges entscheidet. Suche ich das Große auch im Kleinen? Was würde das bedeuten? Von...
 
57.
Das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen - Ich lese den Text:  
Ich lese den Text: Ein Gutsherr und sein Feind, guter Samen und Unkraut. Beides ist einfach da. Wofür stehen die gegensätzlichen Bilder in diesem Gleichnis? Die Knechte beklagen sich, sie stellen...
 
58.
Das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen - Der Text liest mich:  
Der Text liest mich: Vermag ich zu unterscheiden, was dem Reich Gottes entspricht und was nicht? Woran mache ich fest, was gut ist und was schlecht? Wie erlebe ich mich in der Spannung zwischen...
 
59.
Das Gleichnis vom Sämann - Ich lese den Text:  
Ich lese den Text: Vögel, welche die Saat auffressen, sengende Sonne, Dornen – hier sind viele Widrigkeiten, hier ist viel Scheitern. Und trotzdem wird großzügig ausgesät – was bedeutet das? Der...
 
60.
Das Gleichnis vom Sämann - Der Text liest mich:  
Der Text liest mich: Jesus zeigt sich mir als ein Säender, der trotz vieler Widerstände die Saat seines Wortes mit kraftvollem,weitem und großzügigen Schwung in diese Weltträgt. Sagt mir das...
 
Suchergebnisse 51 bis 60 von 415
nach oben