Detail - Zukunftsblick

Große Nachfrage nach theologischen Angeboten im Erzbistum

08. Februar 2019

Ein positives Fazit der jetzt zu Ende gegangenen Montagsakademie zog Prof. Dr. Stefan Kopp. Das Thema der Akademie im nächsten Wintersemester steht bereits fest: Dann wird es um das Phänomen "Macht in der Kirche" gehen.

32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlossen den "Zertifikatskurs Theologie" jetzt erfolgreich ab.

Zertifikatskurs Theologie und Montagsakademie enden mit positiver Resonanz / Auch geistlicher Newsletter „Haltestelle“ ist beliebtes Angebot

Im Erzbistum Paderborn gibt es ein großes Bedürfnis nach einem offenen Austausch über Fragen der Theologie und einer Vertiefung des Glaubens. Diese Feststellung kann als Fazit über zwei Veranstaltungsreihen stehen, die jetzt zu Ende gingen und sich reger Beteiligung erfreuten: der Zertifikatskurs Theologie der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) Paderborn und die Montagsakademie der Theologischen Fakultät Paderborn. Auch der geistliche Newsletter "Haltestelle" ist ein beliebtes Angebot.

Zertifikatskurs: "Erfolgreiche Premiere der kefb"

Zunächst war es ein Experiment: Im Frühjahr 2017 starteten Stefan Nagels und Benedikt Koßmann, damals beide in der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (kefb) Paderborn tätig, eine Umfrage unter Theologinnen und Theologen an verschiedenen Einrichtungen. Die Frage: Würden Sie sich an einem "Zertifikatskurs Theologie" beteiligen, der das Ziel hat, Menschen unterschiedlicher Prägung und Bildungsniveaus in ihrer religiösen Sprachfähigkeit zu unterstützen?

Die erste gute Nachricht: Es fanden sich genügend Frauen und Männer, die eine Kurseinheit übernahmen. Die zweite gute Nachricht: Es fanden sich auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Insgesamt 32 Personen meldeten sich für den Zertifikatskurs an, und sie kamen nicht nur aus Paderborn und Umgebung, sondern auch aus anderen Regionen des Erzbistums wie Menden, Oerlinghausen oder dem Weserbergland. Der Kurs startete im September 2018, nun ist er nach 17 Kurseinheiten zu Ende gegangen.

"Die Vielfalt der Sichtweisen war ein wesentliches Merkmal unserer Reihe", sagt Mit-Organisator Stefan Nagels, der die Veranstaltung als Referent für religiös-theologische Erwachsenenbildung mit aus der Taufe gehoben hatte. "Unser Ziel war es, religiöse Kompetenz zu vermitteln. Das haben wir im Rahmen lebhafter Diskussionen erreicht." Sein Fazit: "Es gibt in unserer Gesellschaft eine große Glaubensvielfalt und der Glaube ist im Alltag nach wie vor präsent." Markus Schmiegel, Leiter der kefb Paderborn, ergänzt: "Die Premiere war erfolgreich. Die positive Resonanz zeigt, dass viele Menschen den Wunsch haben, unvoreingenommen über theologische Themen und Fragen des Glaubens zu diskutieren." Besonders die offene und respektvolle Atmosphäre während des gesamten Kurses sei von den Teilnehmern gelobt worden.

Montagsakademie: "Eine Vertiefung dessen, was Kirche ausmacht"

Neue Akzente prägten die insgesamt 15 Veranstaltungen der Montagsakademie an der Theologischen Fakultät Paderborn, die Anfang Februar zu Ende gegangen ist. Dem Oberthema "Kirche in Zeiten der Veränderung" widmeten sich nicht nur klassische Vorträge, sondern auch Gesprächsformate, zu dem unter anderem die bekannten Pfarrer und Bestsellerautoren Thomas Frings aus Köln und Reiner Maria Schießler aus München in einen Dialog traten. Neu waren auch die Livestreams von den Einzelveranstaltungen, die zu vielen positiven Rückmeldungen führten. Zu den Vorträgen kamen insgesamt rund 3500 Besucher in das Auditorium Maximum der Fakultät.

Der Leiter der Akademie, Prof. Dr. Stefan Kopp, freute sich über das große öffentliche Interesse und die vielen regelmäßigen Besucher. "Ich denke, dass es ein großes Geschenk ist, hier in Paderborn auf diese Weise mit der Öffentlichkeit ins Gespräch zu kommen", so Kopp, der an der Theologischen Fakultät Paderborn Liturgiewissenschaften lehrt. "Danken möchte ich für die Unterstützung und Begleitung den diesmaligen Kooperationspartnern, der Katholischen Hochschulgemeinde Paderborn (KHG) mit ihrem Pfarrer Domvikar Dr. Nils Petrat und der neuen Zentralabteilung "Entwicklung" im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn mit ihrem Leiter Monsignore Dr. Michael Bredeck." Kopp schloss auch seine Professorenkollegen, die Studierenden und Stipendiaten des Graduiertenkollegs in seinen Dank mit ein.

Auch im nächsten Wintersemester 2019/2020 dürfen sich alle Interessenten auf die Montagsakademie zu einem spannenden Thema freuen. Dann ist eine Vortragsreihe mit Fragen zum Phänomen "Macht in der Kirche" geplant. Ziel sei es, kritische Punkte genau anzusehen und hoffentlich Ansätze für neue Wege zu finden, die nach vorne führen, so Kopp. Anzustreben sei "eine Kirche, die den Klerikalismus überwindet und ihre geistliche Autorität aus Liebe und echter Zuwendung zu den Menschen gewinnt. Damit wollen wir uns beschäftigen."

Die öffentliche Vorlesungsreihe Montagsakademie, die zum festen Bestandteil des Paderborner Kulturprogramms gehört, findet in jedem Wintersemester statt. Neben den Professoren der Theologischen Fakultät Paderborn halten auch auswärtige Referenten aus Wissenschaft, Kirche und Gesellschaft 45-minütige Vorträge zu aktuellen gesellschaftsrelevanten Themenstellungen und stellen sich der Diskussion.

"Haltestelle": Verbindung von Glaube und Alltag

Eine Förderung der Sprachfähigkeit im Glauben ist auch das Ziel des spirituellen Newsletters "Haltestelle". Wer den Newsletter abonnierte, erhält einmal in der Woche per Mail einen kurzen spirituellen und theologischen Impuls. Inhaltliches Ziel der Impulse ist es, Glaube und Alltag miteinander zu verbinden. Gleichzeitig gibt das Angebot Menschen im Erzbistum die Möglichkeit, ihren Alltags-Glauben zu formulieren und mit anderen zu teilen. Mit rund 400 Personen ist die "Haltestelle" inzwischen ein beliebtes Angebot.

Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus unterschiedlichen Bereichen des Erzbischöflichen Generalvikariates verantworten abwechselnd die Gestaltung eines Monats: Dr. Annegret Meyer, Thomas Wendland, Adelheid Büker-Oel und Lioba Kolbe. Sie verfassen Beiträge selbst und laden weitere Kolleginnen und Kollegen ein, einen Impuls zu formulieren.

Eine Anmeldung ist über www.pastorale-informationen.de/haltestelle möglich.


Beitrag drucken

Weitere Artikel

Große Nachfrage nach theologischen Angeboten im Erzbistum

Zertifikatskurs Theologie und Montagsakademie enden mit positiver Resonanz / Auch geistlicher Newsletter […]

08. Februar 2019

Kat: Zukunftsblick
> mehr

„Ein Update für die Kirche“

Interview mit Msgr. Dr. Michael Bredeck aus Anlass der Ankündigung des II. Vatikanischen Konzils vor 60 Jahren […]

25. Januar 2019

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein neues Mitarbeitermagazin mit Namen „erzblatt“

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einrichtungen des Erzbistums Paderborn erhalten das Heft in […]

18. Januar 2019

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Gute Ideen, Kreativität und Vernetzung

Die Gründerwerkstatt, die am 8. Dezember 2018 in der Rohrmeisterei Schwerte stattfand, war ein Experiment, […]

10. Dezember 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Interesse an der Bibel führte zum Glauben an Gott

Kate Faber aus Dortmund zählte zu den 32 Erwachsenen, die am Montag von Weihbischof Matthias König in der […]

04. Dezember 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben