Detail - Zukunftsblick

Ein neuer Beruf im Pastoralen Raum

16. März 2018

(v.l.): Riccardo Krüger (VL St. Ewaldi Dortmund), Pfarrer Daniel Meiworm (St. Petri Hüsten), Andreas Molitor (VL St. Petri Hüsten), Pfarrer Ludger Keite (Pastoralverbund Dortmund Ost), Pfarrer Ludger Hojenski (St. Ewaldi Dortmund), Anna Werner (VL Pastoralverbund Dortmund Ost), Dechant Josef Dieste (Pastoralverbund Stockkämpen), Stefan Magh (Projektleitung), Pfarrer Peter Gede (Pastoralverbund Büren), Anja Werthmann (VL Pastoralverbund Büren), Thomas Rudolph (VL Pastoralverbund Stockkämpen)

Die ersten fünf Pastoralen Räume im Erzbistum Paderborn haben Verwaltungsleitungen. Ihr Dienst begann mit einer Einführungswoche in Soest.

Fünf Verwaltungsleiterinnen und -leiter haben am 1. März 2018 ihren Dienst im Erzbistum Paderborn aufgenommen. Die zwei Frauen und drei Männer haben ab sofort die Aufgabe, die Verwaltung innerhalb eines Pastoralen Raums zu leiten und zu organisieren, damit die leitenden Pfarrer von Verwaltungsaufgaben entlastet werden. Außerdem beraten und unterstützen sie die ehrenamtlichen Kirchenvorstände bei der Vermögensverwaltung. Auf einer Einführungswoche vom 5. bis 9. März in Soest erhielten die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zahlreiche Einblicke ins Erzbistum.

Referenten aus dem Erzbischöflichen Generalvikariat informierten die neuen Verwaltungsleiterinnen und -leiter über die Strukturen im Erzbistum und die vom Zukunftsbild angestoßenen Entwicklungen. Außerdem gab die Einführungswoche den Frauen und Männern Gelegenheit, sich mit der Rolle der Verwaltungsleitung auseinanderzusetzen und sich so auf die Tätigkeit im Pastoralen Raum vorzubereiten. Mit ihren vorgesetzten Pfarrern tauschten sie Erfahrungen aus und nahmen erste Abstimmungen vor. „Beeindruckt hat mich, wie vertraut die Atmosphäre zwischen den Pfarrern und ihren neuen Mitarbeitern schon nach kurzer Zeit war“, so Stefan Magh, der für das Projekt "Verwaltungsleitung einführen" die Einführungswoche begleitet hat.

Die Verwaltungsleiterinnen und Verwaltungsleiter sind angestellt bei den Gemeindeverbänden im Erzbistum Paderborn, haben ihren Arbeitsplatz aber vor Ort im Pastoralen Raum. Personalführung, Finanzen, Liegenschaften und Bauen zählen zu den Themen, mit denen sie sich künftig beschäftigen. „Vom Profil her sind die Mitarbeiter Generalisten“, so Stefan Magh. „Aber bei Fachfragen kennen sie die entsprechenden Wege und knüpfen Kontakte zu Fachleuten.“

In den folgenden fünf Pastoralen Räumen haben am 1. März Verwaltungsleiter ihre Tätigkeit aufgenommen (Namen des Verwaltungsleiters in Klammern): St. Ewaldi Dortmund (Riccardo Krüger), St. Petri Hüsten (Andreas Molitor), Pastoralverbund Dortmund Ost (Anna Werner), Pastoralverbund Büren (Anja Werthmann), Pastoralverbund Stockkämpen (Thomas Rudolph). Bei den fünf Pastoralen Räumen handelt es sich um Piloträume. Dortige Erfahrungen werden gesammelt und ausgewertet, bevor in weiteren Pastoralen Räumen Verwaltungsleitungen eingeführt werden. 

BU (v.l.n.r.): Riccardo Krüger (VL St. Ewaldi Dortmund), Pfarrer Daniel Meiworm (St. Petri Hüsten), Andreas Molitor (VL St. Petri Hüsten), Pfarrer Ludger Keite (Pastoralverbund Dortmund Ost), Pfarrer Ludger Hojenski (St. Ewaldi Dortmund), Anna Werner (VL Pastoralverbund Dortmund Ost), Dechant Josef Dieste (Pastoralverbund Stockkämpen), Stefan Magh (Projektleitung), Pfarrer Peter Gede (Pastoralverbund Büren), Anja Werthmann (VL Pastoralverbund Büren), Thomas Rudolph (VL Pastoralverbund Stockkämpen


Beitrag drucken

Weitere Artikel

Interesse an der Bibel führte zum Glauben an Gott

Kate Faber aus Dortmund zählte zu den 32 Erwachsenen, die am Montag von Weihbischof Matthias König in der […]

04. Dezember 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr

„Glaube ist immer frisch, jung und unmittelbar“

Labor E und YOUNG MISSION präsentieren Otto Neubauers Buch „Mission Possible“ […]

29. November 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein Dankeschön für das Ehrenamt

Das Referat Ehrenamtsförderung hat jetzt drei Klappkarten herausgegeben, die für ein Dankeschön an […]

22. November 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Gründerwerkstatt erforscht, „wie das Neue in die Welt kommt“

Die Anmeldefrist sowie die Frist zum Einreichen von Ideen wurden jetzt bis zum 27. November 2018 verlängert.  […]

20. November 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Wie geht Kirche heute?

Neues Graduiertenkolleg untersucht Transformationsprozesse in Kirche und Gesellschaft […]

26. Oktober 2018

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben