Detail - Zukunftsblick

Ab Oktober im Erzbistum zu sehen: Die Wanderausstellung "Mensch Jesus"

14. September 2017

43 Bildmotive der neuen Wanderausstellung "Mensch Jesus" stellen die menschlichen Aspekte Jesu ins Zentrum.

Pastor Achim Hoppe segnete den Lieferwagen, mit dem die Wanderausstellung zwei Jahre lang durch das Erzbistum transportiert wird.

Mit 43 Bildmotiven und Texten bringt die Ausstellung Jesus, den Menschen, näher. Die Schau ist zuerst beim Diözesanen Forum und danach im Dekanat Hagen-Witten zu sehen.

Jesus Christus ist für den christlichen Glauben als Kind in der Krippe von Bedeutung, als Wundertäter, Gekreuzigter, Auferstandener und Erlöser. Gleichzeitig beschreiben ihn die Evangelien als Menschen, der Alltagserfahrungen machte wie viele andere seiner Zeitgenossen auch. Die neue Wanderausstellung „Mensch Jesus“, die ab Oktober im Erzbistum Paderborn unterwegs ist, stellt diese menschlichen Aspekte Jesu ins Zentrum. Fotografien und Texte der Hamburger Künstlerin Eva Jung schildern ihn als jemanden, der aß, trank und feierte, abenteuerlustig und revolutionär war, Freund- und Feindschaft erlebte sowie Angst und Schmerz kannte. Rund 40 Frauen und Männer, die an der Ausstellungsidee mitgewirkt hatten, bekamen die Ausstellung als kleines Dankeschön am gestrigen Dienstag im Bildungs- und Gästehaus Liborianum vorab zu sehen. 

Erstmals öffentlich zu sehen ist die Ausstellung „Mensch Jesus“ beim Diözesanen Forum am 29. und 30. September 2017 in Unna, danach zeigt das Dekanat Hagen-Witten die Ausstellung ab dem 5. Oktober 2017 in der Hildegardis-Schule Hagen. Weitere Ausstellungstermine stehen auf der Internetseite http://www.menschjesus.de/ausstellung. Bis Dezember 2019 wird die Ausstellung durch das Erzbistum wandern. Insgesamt zeigt die Ausstellung 43 Bildmotive, inklusive kurzer erläuternder Texte und jenen Bibelstellen, aus denen Eva Jung die menschlichen Eigenschaften Jesu abgeleitet hat. „Jesus, der Frauenversteher“ ist zum Beispiel auf einer Fotografie mit Handtaschen zu lesen, „Jesus, der Reiseleiter“ auf einer Fotografie mit einem Flugzeug. Über einen QR-Code und ein Mobilgerät ist es möglich, Audios abzurufen, um sich die Bibelstellen anzuhören.

Von Ort zu Ort transportiert wird die Ausstellung durch einen Lieferwagen, der gleichzeitig als Werbefläche für die Ausstellung dient, da er mit Mensch-Jesus-Motiven und -Informationen beklebt ist. Dieser wurde gestern im Rahmen der Vorab-Präsentation von Pastor Achim Hoppe, Schulseelsorger an den Schulen St. Michael, für seinen zweijährigen Einsatz, eingesegnet.

Zusätzlich haben mehrere Arbeitsgruppen Begleitmaterial für die Ausstellung erarbeitet. Neben Werbematerialien entstanden auch Gottesdienst- und Unterrichtsentwürfe sowie Ideen für begleitende Veranstaltungen. Unter http://www.menschjesus.de/ausstellung/aktionen/ können demnächst viele dieser Materialien heruntergeladen werden. Geplant ist außerdem ein Fotowettbewerb: Teilnehmer können selbst gemachte Fotos, die die „Mensch Jesus“-Idee aufgreifen, auf einer Internetseite zur Ausstellung hochladen.

Die Organisatoren der Wanderausstellung ermutigen potentielle Ausleiher dazu, nicht nur die Ausstellung zu zeigen, sondern den Menschen Jesus im wahrsten Sinne des Wortes „unter die Leute“ zu bringen. „Wir empfehlen, dass sich zum Beispiel eine Pfarrei oder ein Dekanat vor Ort Kooperationspartner sucht, die Ausstellung an mehreren Orten zeigt und diese dann wie eine Kampagne bewirbt“, so Ludger Vollenkemper aus der Abteilung Erwachsenenbildung im Erzbischöflichen Generalvikariat. „Bei der inhaltlichen Ausrichtung der Ausstellung liegt es eigentlich auf der Hand, dass sie nicht nur in einem kirchlichen Gebäude steht, sondern auch in der Öffentlichkeit, im Alltag der Menschen, wahrnehmbar ist. Dies kann unter anderem durch Werbematerialien oder auch ein Begleitprogramm geschehen.“ Natürlich werde die Ausstellung aber auch an Einrichtungen ausgeliehen, die sie einfach nur in ihren Räumlichkeiten zeigen möchten.  

Infos und Buchung: Erzbischöfliches Generalvikariat Paderborn, Hauptabteilung· Pastorale Dienste, Katholische Erwachsenen- und Familienbildung, Tel. (0 52 51) 1 25 44 61, E-Mail: menschjesus-ausstellung(ät)erzbistum-paderborn.de 

Alle Informationen zur Ausstellung im Internet unter www.menschjesus.de/ausstellung


Beitrag drucken

Weitere Artikel

Da begegnen sich Schule und Kirche …

Seit August 2015 arbeiten im Erzbistum Paderborn drei Projektstellen „Kirche und Schule im Dekanat“ daran, […]

17. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Auf die Couch"

Eine Ausstellung der KHG Dortmund zeigt ab dem 15. Oktober bewegende Geschichten von insgesamt 22 Menschen.  […]

14. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

„Kirche auf Rädern“

Im Erzbistum Paderborn sind originelle Fahrzeuge unterwegs. Seit 2014 röhrt über die Straßen von Asseln, […]

10. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Systematisches Freiwilligenmanagement im Mittelpunkt

21 Frauen und Männer haben im Haus Maria Immaculata den ersten „Aufbaukurs Ehrenamtsentwicklung“ erfolgreich […]

05. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Gleichnisse prägten geistliche Dimension des Diözesanen Forums

Die Gleichnisrede Jesu aus dem 13. Kapitel des Matthäus-Evangeliums durchzog das Diözesane Forum wie ein […]

04. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben