Detail - Zukunftsblick

Auf "Kreuzfahrt" in Hagen

01. März 2017

Zu "Sieben Wochen mit uns auf Kreuzfahrt" laden in der jetzt beginnenden Fastenzeit die katholische und evangelische Kirche der Stadt Hagen ein. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können an jedem Mittwoch in der Fastenzeit am Hagener Sparkassencarree und Hauptbahnhof in einen Bus steigen, der sie zu verschiedenen Orten der Stadt bringt.

Zu "Sieben Wochen mit uns auf Kreuzfahrt" laden in der jetzt beginnenden Fastenzeit die katholische und evangelische Kirche der Stadt Hagen ein. Mit einem ausgedehnten Urlaub auf einem Luxus-Schiff hat dieses Angebot jedoch wenig zu tun. Stattdessen können Teilnehmerinnen und Teilnehmer an jedem Mittwoch in der Fastenzeit am Hagener Sparkassencarree und Hauptbahnhof in einen Bus steigen. Dieser bringt sie dann zu verschiedenen Orten in der Stadt, die das Leiden Jesu gegenwärtig machen. "Die alte Botschaft wird so an unterschiedlichen Orten in Hagen lebendig", heißt es in der Einladung.

Die Überschriften der einzelnen Fahrten erinnern an klassische Kreuzwegstationen: Sie lauten zum Beispiel "Verurteilung", "Etwas Schweres tragen" oder "Mitleiden". Die Fahrten führen unter anderem zum Amts- und Landgericht oder zum ambulanten Hospiz, weitere Ziele bleiben vorerst geheim und werden erst bei Fahrtbeginn bekannt gegeben. Am Ziel wird die einzelne "Kreuzfahrt" mit Lesungen und Gebeten gestaltet.

Alle sieben "Kreuzfahrten" beginnen mittwochs um 17:30 Uhr am Sparkassenkarree und um 17:45 Uhr am Hagener Hauptbahnhof. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Voranmeldung ist nicht notwendig. "Sieben Wochen mit uns auf Kreuzfahrt" ist das erste gemeinsame Fastenzeit-Angebot von katholischer und evangelischer Kirche in Hagen. Es wird getragen von "Kirche in anderem Licht" und dem evangelischen Kirchenkreis Hagen.


Beitrag drucken

Weitere Artikel

Viele persönliche Erfahrungen bei Story Teller-Aktion

"Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Geschichte oder Erfahrung zum Thema Freundschaft", waren die […]

03. August 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Prüfet alles und behaltet das Gute"

Als erster Pastoraler Raum hat der Pastoralverbund Reckenberg beim Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn […]

02. August 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zweijährige Fortbildung "Lokale Kirchenentwicklung" endet

Acht Teams aus Pastoralen Räumen haben in der vergangenen Woche eine zweijährige Fortbildung zu Theologie und […]

06. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Gespräche mit pastoralem Personal: Abschluss in Paderborn

Rund 260 Seelsorgerinnen und Seelsorger kamen zum letzten der drei Gespräche mit Erzbischof Hans-Josef Becker […]

06. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Eine Ermutigung für die eigene Arbeit

"Für mich ein sehr beachtliches Signal", blickt Ulrike Rövenkamp zufrieden auf das zweite Begegnungstreffen. […]

04. Juli 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben