Detail - Zukunftsblick

Leuchtturmprojekt mit Strahlkraft

09. Februar 2017

Im Chorraum der Pfarrkirche St. Agnes in Hamm ist ein Baptisterium geplant, das eine Ganzkörpertaufe möglich macht (Planzeichnung).

Im Chorraum der Pfarrkirche St. Agnes in Hamm soll ein Baptisterium, ein Ort für die Taufe, entstehen. Für das Erzbistum Paderborn ist dies eine Leuchtturm-Projekt mit Strahlkraft.

Die Pfarrkirche St. Agnes in Hamm ist schon seit mehreren Jahren ein besonderer Ort im Erzbistum Paderborn. Mit Mitteln aus dem Fonds für "Innovative Projekte" wurde der Innenraum umgestaltet und ausgeräumt, um Freiraum für neue Kirchenraumerfahrungen zu schaffen. Nun ist in St. Agnes ein Leuchtturm-Projekt des Erzbistums geplant: Im Chorraum der ehemaligen Franziskanerklosterkirche soll ein Baptisterium, ein Ort für die Taufe, entstehen. Der Leiter des Erzbischöflichen Diözesanmuseums Paderborn, Professor Dr. Christoph Stiegemann, wird am Mittwoch, 22. Februar 2017, um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Agnes das Projekt vorstellen.

Die Taufe hat für Christen eine große Bedeutung, denn durch das Sakrament der Taufe treten Menschen ein in die Gemeinschaft der Christen, der Taufempfang öffnet die Pforte zu neuem Leben. Das von Professor Norbert Radermacher (Berlin) entworfene Baptisterium drückt diese Bedeutung und Wertschätzung des Taufsakramentes aus. Es ermöglicht eine Ganzkörpertaufe, wie sie in der frühen Kirche üblich war. Auf diese Weise soll die Taufberufung jedes Christen sicht- und erfahrbaren Ausdruck finden. Für das Erzbistum Paderborn ist die Schaffung dieser besonderen Taufstelle ein Leuchtturm-Projekt mit Strahlkraft.

"Nicht weniger, eher mehr an gläubigen Hoffnungen sollen aus dem neuen Taufort in der Kirche St. Agnes hervorsprudeln und in das Leben aller hinein sickern, die diesen Ort aufsuchen. Zusammen mit dem Erzbistum Paderborn möchten wir das für St. Agnes und weit darüber hinaus realisieren", so der Leiter des Pastoralverbundes Hamm-Mitte-Osten, Pfarrer Bernd Mönkebüscher, in einem Informationsflyer. Er freut sich, dass der Leiter der Kommission für kirchliche Kunst im Erzbistum Paderborn das Projekt genauer vorstellt.

Flyer zum Projekt "Baptisterium in St. Agnes Hamm"


Beitrag drucken

Weitere Artikel

„Geistliche Zentren entstehen auf geistlichem Weg“

Die Frage nach der Möglichkeit spirituellen Lebens vor Ort bewegte am Samstag 100 Frauen und Männer aus dem […]

13. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Geistliche Zentren" im Blickpunkt

Vernetzungstreffen des Erzbistums Paderborn im „Westfälischen Industrieklub“ in Dortmund […]

11. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein zukunftsträchtiger Beruf

Erzbischof Becker traf sich mit Studierenden der Religionspädagogik und sprach mit ihnen über die Zukunft des […]

13. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zwischen Selbstbewahrung und missionarischem Neuaufbruch

Die Frauen und Männer des Diözesanpastoralrates berieten am Freitag und Samstag über zentrale Themen des […]

12. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Neue Internetseite zum Diözesanen Forum 2017

Am 29. und 30. September 2017 findet in Unna das nächste Diözesane Forum im Erzbistum Paderborn statt. Für […]

06. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben