Detail - Zukunftsblick

"Vorbildlicher Arbeitsort" in Siegen

01. Februar 2017

Vorbildlicher Arbeitsort: Die Siegener Citypastoral

Die Siegener Citypastoral zählt zu den Preisträgern des Wettbewerbs "Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt", der vom Stadtentwicklungsministerium NRW erstmals ausgelobt worden war.

Ein Jahr ist es nun her, dass Weihbischof Dr. Dominicus Meier die Räume des K3, der Siegener CityPastoral, einweihte. Fast pünktlich zum Jahrestag erhielten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine große Ermutigung für die weitere Arbeit: Das K3 zählt zu den Preisträgern des Wettbewerbs "Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt", der vom Stadtentwicklungsministerium NRW erstmals ausgelobt worden war. Begründung für die Auszeichnung: Die CityPastoral Siegen bringe auf vorbildliche Weise neues Leben und neue Arbeit an einen Ort, aus dem sich der Einzelhandel zurückgezogen habe. Die Einrichtung solle die Pastoralarbeit näher an den Menschen und ihr städtischen Alltagsleben heranrücken.

Eine solche Anerkennung, gerade von nichtkirchlicher Seite, ist für das Team vom K3 eine Bestätigung dafür, dort präsent zu sein, wo sich das Leben der Menschen abspielt. "Als Kirche sind wir kein Gegenentwurf, kein Gegensatz zum Alltag der Menschen", so Vikar Markus Püttmann, der gemeinsam mit Martina Schneider, das K³ leitet. "Wir sind mittendrin in der Siegener Innenstadt und gehören dazu. Trotzdem bieten wir Gelegenheit zum Innehalten, zum kurzen Ausstieg aus der Hektik."

"Wir wollen Hemmschwellen abbauen", sagt Projektreferentin Martina Schneider. "Menschen müssen mir ihren Sorgen und Nöten keine Räumlichkeiten aufsuchen, die für sie möglicherweise ungewohnt sind. Bei uns finden Sie die Möglichkeit zum Austausch mitten im vertrauten städtischen Leben."

Neben einer offenen Tür und der Möglichkeit zum Gespräch oder zum Innehalten lädt das K3 im Jahr 2017 auch zum gemeinsamen Bibellesen immer am ersten Dienstag im Monat ein. Ebenso fortgeführt wird die Reihe "K³ - Nachgefragt - Themen rund um Kirche und Bibel". Auch werden wieder Exerzitien im Alltag angeboten und der Märchenerzählkreis "Ohrenschmaus" ist öfter im K³ zu Gast. In den Räumlichkeiten finden Besucher außerdem Hinweise auf weitere Angebote der Kirche in Siegen und im Umland. Außerdem ist das K3 inzwischen ein Treffpunkt für Studierende in Siegen, da auch die KHG Siegen und das Mentorat der Universität Veranstaltungen in den Räumen der CityPastoral durchführen.

Mehr Informationen im Internet unter www.k3-siegen.de


Beitrag drucken

Weitere Artikel

„Geistliche Zentren entstehen auf geistlichem Weg“

Die Frage nach der Möglichkeit spirituellen Lebens vor Ort bewegte am Samstag 100 Frauen und Männer aus dem […]

13. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Geistliche Zentren" im Blickpunkt

Vernetzungstreffen des Erzbistums Paderborn im „Westfälischen Industrieklub“ in Dortmund […]

11. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein zukunftsträchtiger Beruf

Erzbischof Becker traf sich mit Studierenden der Religionspädagogik und sprach mit ihnen über die Zukunft des […]

13. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zwischen Selbstbewahrung und missionarischem Neuaufbruch

Die Frauen und Männer des Diözesanpastoralrates berieten am Freitag und Samstag über zentrale Themen des […]

12. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Neue Internetseite zum Diözesanen Forum 2017

Am 29. und 30. September 2017 findet in Unna das nächste Diözesane Forum im Erzbistum Paderborn statt. Für […]

06. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben