Detail - Zukunftsblick

Großes Interesse an Ausbildung zum Ehrenamtskoordinator

24. Oktober 2016

17 Frauen und Männer ließen sich in der Katholischen Akademie Schwerte zu Ehrenamtskoordinatorinnen und -koordinatoren ausbilden. Weitere Kurse folgen.

Zu lernen, wie man Ehrenamtliche findet, begleitet und motiviert, scheint für Haupt- und Ehrenamtliche im Erzbistum Paderborn ein wichtiges Thema zu sein. Drei von der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) angebotene "Grundkurse Ehrenamtsförderung" waren so schnell ausgebucht, dass für die Jahre 2017 und 2018 neue Kurse aufgelegt wurden, zu denen man sich ab sofort anmelden kann.

Zu lernen, wie man Ehrenamtliche findet, begleitet und motiviert, scheint für Haupt- und Ehrenamtliche im Erzbistum Paderborn ein wichtiges Thema zu sein. Drei von der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) angebotene "Grundkurse Ehrenamtsförderung" waren so schnell ausgebucht, dass für die Jahre 2017 und 2018 drei neue Kurse aufgelegt wurden, zu denen man sich ab sofort anmelden kann. Unterdessen hat in der Katholischen Akademie Schwerte der erste Kurs stattgefunden. 17 Frauen und Männer nahmen daran teil und erhielten zum Abschluss das Zertifikat "Ehrenamtskoordinator/-in

Mit der These "Wenn Sie weniger Ehrenamtliche haben, dann stimmen bei Ihnen die Rahmenbedingungen nicht." sorgte Peter Hölzer, Leiter des Kurses von der beratergruppe ehrenamt, für Aufsehen bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Dabei bezog er sich auf Ergebnisse des Freiwilligensurveys, wonach sich in Deutschland zwar mehr Menschen engagieren als früher, dies aber zu veränderten Rahmenbedingungen: Der zeitliche Aufwand fürs Engagement wird geringer, ebenso binden sich Menschen nicht mehr so dauerhaft an ein Amt oder Engagement.

Im Kurs erstellten die Teilnehmer Profile für Aufgaben wie Pfarrgemeinderatsmitglied, Begleitung von Menschen mit Demenz oder Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenssituationen. Sie fragten nach der passenden Zielgruppe für diese Aufgabe und entwarfen darauf zugeschnittene Werbung. In kurzen Gesprächen übten sie, wie man ein Aufgabenprofil ehrlich und transparent erklären oder Ehrenamtlichen ein Feedback für ihre Tätigkeit geben kann. Weiteres Thema war die Frage, unter welchen Voraussetzungen Ehren- und Hauptamtliche gut zusammenarbeiten können.

Als besonders hilfreich erlebten die frisch gebackenen Ehrenamtskoordinatoren die praktischen Übungen, die sie im Kurs machen konnten. Spannend sei etwa gewesen, für eine Aufgabe eine gezielte Werbestrategie zu entwerfen. Sie könnten "gutes Handwerkzeug", "viel Motivation", "hilfreiche Materialien" und ganz konkrete Ideen von dem Kurs mit nach Hause nehmen, so die Rückmeldung der 17 Frauen und Männer.

Der "Grundkurs Ehrenamtsförderung" richtet sich an Beauftragte für das Handlungsfeld "Ehrenamt - Engagement aus Berufung" in den Pastoralen Räumen und alle Frauen und Männer, die Ansprechpartner für Ehrenamtliche oder Engagements-Interessierte in Gemeinden, Verbänden und Einrichtungen sind. Es können sowohl Haupt- als auch Ehrenamtliche daran teilnehmen. Die nächsten Grundkurse finden zu den folgenden Daten statt:

  • 17. - 19.11.2017, Bildungs- und Gästehaus Liborianum (AUSGEBUCHT!)
  • 02. - 04.02.2017, Bildungs- und Gästehaus Liborianum) (AUSGEBUCHT!)
  • 26. - 28.10.2017, Katholische Akademie Schwerte
  • 24. - 26.11.2017, InVia-Hotel Paderborn
  • 25. - 27.01.2018, Katholische Akademie Schwerte

In jedem Kurs haben 18 Personen Platz, so dass es im Erzbistum Paderborn nach Ablauf der Kurse rund 100 Ehrenamtskoordinatorinnen und -koordinatoren geben wird.

Die "Grundkurse Ehrenamtsförderung" werden von der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildung (KEFB) zusammen mit dem Referat Ehrenamtsförderung im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn angeboten. Die Grundkurse berechtigen zur Teilnahme an einem Aufbaukurs mit drei Modulen, die an den folgenden Daten stattfinden: 16. bis 18. März 2017, 29. Juni bis 1. Juli 2017 sowie 22. bis 24. September 2017. Das Aufbaumodul wird mit dem Zertifikat "Freiwilligenmanager" abgeschlossen.

Kontakt und Info:


Beitrag drucken

Weitere Artikel

„Geistliche Zentren entstehen auf geistlichem Weg“

Die Frage nach der Möglichkeit spirituellen Lebens vor Ort bewegte am Samstag 100 Frauen und Männer aus dem […]

13. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Geistliche Zentren" im Blickpunkt

Vernetzungstreffen des Erzbistums Paderborn im „Westfälischen Industrieklub“ in Dortmund […]

11. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein zukunftsträchtiger Beruf

Erzbischof Becker traf sich mit Studierenden der Religionspädagogik und sprach mit ihnen über die Zukunft des […]

13. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zwischen Selbstbewahrung und missionarischem Neuaufbruch

Die Frauen und Männer des Diözesanpastoralrates berieten am Freitag und Samstag über zentrale Themen des […]

12. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Neue Internetseite zum Diözesanen Forum 2017

Am 29. und 30. September 2017 findet in Unna das nächste Diözesane Forum im Erzbistum Paderborn statt. Für […]

06. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben