Detail - Zukunftsblick

Fortbildung zu neuen Wegen der Glaubensweitergabe

02. Dezember 2015

Von ihren Anfängen bis zum heutigen Tag ist es eine überlebenswichtige Frage für die Kirche: Wie kann der christliche Glaube an andere Menschen weitergegeben werden? Gegenwärtig hat diese Frage eine besondere Brisanz. Pfarreien und weitere Einrichtungen machen die Erfahrung, dass die gewohnten Wege der Glaubensweitergabe an ihre Grenzen stoßen.

Von ihren Anfängen bis zum heutigen Tag ist es eine überlebenswichtige Frage für die Kirche: Wie kann der christliche Glaube an andere Menschen weitergegeben werden? Gegenwärtig hat diese Frage eine besondere Brisanz. Pfarreien und weitere Einrichtungen machen die Erfahrung, dass die gewohnten Wege der Glaubensweitergabe an ihre Grenzen stoßen. Diese Situation greift die zweitägige Fortbildungsveranstaltung "Mission possible. Faszination für den Glauben wecken" auf. Sie findet vom 15. bis 17. Februar 2016 in der Landvolkshochschule Hardehausen statt. Ziel ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit neuen Wegen der Glaubensweitergabe vertraut zu machen.

Grundlage für die Fortbildung ist das Buch "Mission Possible. Das Handbuch für die neue Evangelisation" von Otto Neubauer, Leiter der Akademie für Dialog und Evangelisation in Wien. Der Autor wird die Veranstaltung zusammen mit Maja Schanovsky leiten, die ebenfalls an der Wiener Akademie arbeitet. Unter anderem stehen folgende Themen auf dem Programm:

  • Warum eigentlich Mission? Grund und Ziel der Glaubensweitergabe
  • In welchem Geist und welcher Art begegnen wir den Menschen? Menschliche und spirituelle Grundhaltungen für die Mission
  • Kann man Mission planen? Aufbau und Strategien missionarischer Projekte
  • Wie werden wir mehr? Wachstumskriterien einer christlichen Gemeinde

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer setzen sich im Verlauf der Fortbildung mit ihrer Berufung als getaufte Christen auseinander und stellen sich die Frage, welche missionarische Dimension darin enthalten ist. Sie überlegen außerdem, wie das Thema "Mission" in den Pastoralen Räumen vor Ort zur Sprache gebracht und in Praxis umgesetzt werden kann. Außerdem lernen sie neue Evangelisierungsprojekte kennen.

Veranstalter der Fortbildung ist die Landvolkshochschule Hardehausen in Kooperation mit dem Projekt Bistumsentwicklung (Teilprojekt Evangelisierung) im Erzbischöflichen Generalvikariat Paderborn. Die Kosten betragen 195 Euro. Das Buch "Mission Possible" dient als Grundlage der Veranstaltung und kann entweder vorher angeschafft oder vor Ort erworben werden (19,50 Euro). Anmeldeschluss ist der 1. Februar 2016.

Infos:

Andrea Keinath, Tel. (0 52 51) 1 25 12 92, andrea.keinath(ät)erzbistum-paderborn.de

Florian Jansen, Tel. (0 52 51) 1 25 44 02, florian.jansen(ät)erzbistum-paderborn.de

Weitere Informationen stehen im Flyer der Veranstaltung zur Verfügung.


Beitrag drucken

Weitere Artikel

„Geistliche Zentren entstehen auf geistlichem Weg“

Die Frage nach der Möglichkeit spirituellen Lebens vor Ort bewegte am Samstag 100 Frauen und Männer aus dem […]

13. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Geistliche Zentren" im Blickpunkt

Vernetzungstreffen des Erzbistums Paderborn im „Westfälischen Industrieklub“ in Dortmund […]

11. Mai 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Ein zukunftsträchtiger Beruf

Erzbischof Becker traf sich mit Studierenden der Religionspädagogik und sprach mit ihnen über die Zukunft des […]

13. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Zwischen Selbstbewahrung und missionarischem Neuaufbruch

Die Frauen und Männer des Diözesanpastoralrates berieten am Freitag und Samstag über zentrale Themen des […]

12. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Neue Internetseite zum Diözesanen Forum 2017

Am 29. und 30. September 2017 findet in Unna das nächste Diözesane Forum im Erzbistum Paderborn statt. Für […]

06. April 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben