Detail - Zukunftsblick

Stöbern im Online-Shop des Zukunftsbildes

22. Juli 2015

(v.l.) Dr. Claudia Nieser und Ägidius Engel mit den bunten Kreuzen und weiteren Materialien zum Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn. Ab sofort können die Artikel über einen Online-Shop bei der Presse- und Informationsstelle des Erzbistums Paderborn bestellt werden.

Pünktlich zum Libori-Fest bekommt das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn einen eigenen Online-Shop: Auf der Internetseite des Zukunftsbildes lädt der Shop ab sofort zum Stöbern ein.

Pünktlich zum Libori-Fest bekommt das Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn einen eigenen Online-Shop: Auf der Internetseite des Zukunftsbildes lädt der Shop ab sofort zum Stöbern ein. Zahlreiche Artikel, die das markante Kreuz des "Zukunftsbildes" tragen, stehen bereit und können ab sofort versandkostenfrei bestellt werden - viele davon sind kostenlos. Das Angebot reicht von unterschiedlichen Kreuzen über Bürobedarf bis hin zu Materialien wie Plakaten oder Postkarten.

Charakteristisch für das neue Zukunftsbild ist das Kreuz, das aus vielen bunten Flächen zusammengesetzt und im Inneren zwei sich im rechten Winkel überschneidende weiße Linien hat. Dieses Kreuz des Zukunftsbildes ist auch das Markenzeichen der Artikel im Online-Shop des Erzbistums Paderborn und schafft eine schnelle Identifikation. Zugleich sind die Artikel "Werbeträger" für die Kerngedanken des Zukunftsbildes. 

Im Online-Shop kann man über sechs Kategorien und über eine Suchfunktion nach einem speziellen Artikel stöbern. Das Kreuz des "Zukunftsbildes" nimmt eine zentrale Rolle im Shop ein und ist gleich in verschiedenen Varianten zu haben. Für einen Selbstkostenpreis sind Wandkreuze in drei verschiedenen Größen erhältlich. Ebenso gibt es das "Zukunftsbild-Kreuz" als Ansteckkreuz und als Kettenanhänger. Eine ganz große Variante des "Zukunftsbild-Kreuzes", das zum Beispiel bei Veranstaltungen aufgestellt werden kann, ist über den Online-Shop auch auszuleihen.

Über den Button "Bürobedarf" sind Kugelschreiber, Wing-Clips (Büroklammern) und auch USB-Sticks erhältlich. Einen Klick weiter können über "Materialien" Gebetsbildchen, Postkarten aber auch Plakate bestellt werden. Außerdem gibt es zwölf Themenplakate zu zentralen Aussagen des Zukunftsbildes, die man entweder selbst herunterladen oder als großformatige Ausdrucke ordern kann.

Natürlich sind auch alle Broschüren und Infomaterialien zum "Zukunftsbild für das Erzbistum Paderborn" aufgeführt und können abgerufen werden.

Unter dem Punkt "Liturgie" stehen demnächst auch Kerzen mit dem Symbol des "Zukunftsbilds" zur Verfügung. Ein Priestergewand mit dem Zukunftsbild-Kreuz ist ebenfalls auf dem Online-Shop einzusehen und kann über den Anbieter bestellt werden.

Die meisten Artikel sind kostenlos. Für alle kostenpflichtigen Artikel muss nur der Selbstkostenpreis erstattet werden - das Erzbistum Paderborn erzielt keinen Gewinn über den Shop. "Größere Mengen der Artikel sind momentan den Pfarreien und den Einrichtungen des Erzbistums vorbehalten oder auf Anfrage", erläutert Dr. Claudia Nieser von der Presse- und Informationsstelle des Erzbistums Paderborn.

Während des Libori-Festes sind die einzelnen Artikel des Shops im Zelt "Pastorale Informationen" vor dem Paradiesportal des Hohen Domes ausgestellt.

 www.zukunftsbild-paderborn.de/online-shop


Beitrag drucken

Weitere Artikel

„Christus in Beverungen groß werden lassen“

Die Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen im Dekanat Höxter besteht seit 2013. Sie umfasst zwölf meist […]

19. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Da begegnen sich Schule und Kirche …

Seit August 2015 arbeiten im Erzbistum Paderborn drei Projektstellen „Kirche und Schule im Dekanat“ daran, […]

17. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

"Auf die Couch"

Eine Ausstellung der KHG Dortmund zeigt ab dem 15. Oktober bewegende Geschichten von insgesamt 22 Menschen.  […]

14. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

„Kirche auf Rädern“

Im Erzbistum Paderborn sind originelle Fahrzeuge unterwegs. Seit 2014 röhrt über die Straßen von Asseln, […]

10. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr

Systematisches Freiwilligenmanagement im Mittelpunkt

21 Frauen und Männer haben im Haus Maria Immaculata den ersten „Aufbaukurs Ehrenamtsentwicklung“ erfolgreich […]

05. Oktober 2017

Kat: Zukunftsblick
> mehr
nach oben